zurück zur m²c-lab Startseite
 

Neuigkeiten


Mit dabei bei Aachen 2025

"Aachen 2025" zeigt auf einem Event im September 2016, wie Digitalisierung das Leben verändert und wie das "Digi-Tal" Aachen 2025 aussehen könnte.

Als Koordinator des Themenparks Einkaufen sind wir mit dabei, wenn es darum geht die digitale Zukunft des Handels zu beleuchten. Dieser Themenpark macht das Einkaufen der Zukunft erlebbar, indem er zu einer Tour durch Aachener Geschäfte einlädt.

Jedes dieser Geschäfte zeigt, wie es heute schon die Digitalisierung nutzt, um die Dienstleistung für den Kunden zu verbessern und ihm ein interessantes Einkaufserlebnis zu bieten. Deutlich wird, dass die Digitalisierung für den stationären Einzelhandel, also den Einzelhandel vor Ort, der direkten Kundenkontakt hat, nicht nur Gefahr bedeutet, sondern durchaus auch viele Chancen bietet.

Auch bei uns in der Eupener Straße wird es einiges zu sehen und zu hören geben. Neben spannenden Vorträgen wird es eine interessante Ausstellung zum Thema 3D-Druck im Handel geben. Die Frage danach, wie die Nutzung eines 3D-Druckers den Handel verändern kann und was für Möglichkeiten es sogar schon heute gibt, werden vorgestellt.

Nähere Informationen zu "Aachen 2025" finden Sie hier.


Veranstaltung "Wie funktioniert stationärer Handel heute?" in der IHK Aachen

Bei der heutigen Abendveranstaltung in der IHK Aachen stellten verschiedene Unternehmen digitale Systeme vor, die neue Möglichkeiten für den stationären Handel schaffen. Z.B. das Media Showcase von Käfer als neue Art der interaktiven Produktpräsentation, Beacons der Firma Bekupi zur Produktinformation des Kunden über das eigene Smartphone, sowie die Projekte "Heimat shoppen" und "meinjülich.de". Auch wir waren mit dabei und berichteten von unseren Konzepten für den "Handel der Zukunft".


Abschlussveranstaltung eBusiness-Lotse Aachen

Nach drei Jahren Projektarbeit mit 3.500 Infoveranstaltungen, über 150 Messen und zahlreichen Publikationen mit 330.000 Downloads endet der Förderschwerpunkt "eKompetenz-Netzwerk". In der Initiative von Mittelstand Digital wurden bundesweit 38 Kompetenzzentren mit verschiedenen Schwerpunkten des Wissenstransfers zur Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Bei der Abschlussveranstaltung im BMWi in Berlin kamen noch einmal alle Teilnehmer zusammen, darunter auch unser Konsortium des eBusiness-Lotse Aachen.


Crash-Kurs Usability Engineering – Abschlussveranstaltung KompUEterchen4KMU

Die letzten drei Jahre vergingen fast wie im Flug und unser Forschungsprojekt >KompUEterchen4KMU steht mittlerweile unmittelbar vor dem Abschluss. Daher laden wir Sie herzlich zur Veranstaltung „Crash-Kurs Usability Engineering – Abschlussveranstaltung KompUEterchen4KMU“ am 23. Juni 2015 in Karlsruhe ein.

Wie der Name schon sagt, soll es nicht nur um die Projektergebnisse gehen, sondern es wird zusätzlich ein kostenloser Usability Engineering-Crashkurs angeboten!

Die Plätze begrenzt sind, Anmeldungen bitte per E-Mail oder Fax bzw. telefonisch an:

Telefon: 0241 18905-58
Fax: 0241 18905-55
E-Mail: kontakt(at)bitmi.de

Anmeldeschluss ist der 16. Juni 2015. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen im Flyer


Mobikon 2015

Am 11. und 12. Mai geht es für uns auf die Mobikon Messe in Frankfurt, um unsere Projekte >MAC4U und >KompUEterchen4KMU zu vertreten. Den Stand des >eBusiness-Lotse Aachen finden Sie hier:

eBusiness-Lotse Aachen, Stand DM57 eStep, Stand DM47


Hannover Messe vom 13. - 17. April

Nach der CeBIT folgt nun auch die Industriemesse Hannover. Auf dem Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erwarten Sie spannende Projekte zum Thema Industrie 4.0, darunter auch unser Projekt MAC4U!

Wir laden Sie herzlich zu einem Besuch in Halle 2, Stand C28 ein.

Zusätzlich freuen wir uns über Ihren Besuch beim Vortrag "Handel der Zukunft" von Professor Ritz am Dienstag, dem 14. April um 13:45 Uhr.

> Standinformationen der FH Aachen


m2c-lab auf der CeBIT 2015

Nächste Woche ist es wieder so weit: Vom 16. bis 20. März finden Sie uns auf der CeBIT in Hannover. Dieses Mal zeigen wir, wie man Brillenbügel schnell und einfach individualisieren und 3D-drucken kann. Sie finden uns auf dem Gemeinschaftsstand des Innovationsministeriums NRW in Halle 9, Stand D24. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

> Standinformationen der FH Aachen

> Kostenlose Tickets reservieren


IHK TV zu Gast im m2c-lab

Die verschiedenen Installationen der "Interaktiven Verkaufslandschaft" im m2c-lab finden großen Zuspruch. Kürzlich war das Filmteam der IHK Aachen zu Gast, um im Rahmen des Beitrags > Digitale Wirtschaft - realer Wohlstand darüber zu berichten.


Veranstaltung "Interaktiver Handel" am 6. Februar 2015

Am 6. Februar 2015 findet im m2c-lab die Veranstaltung „Interaktiver Handel“ statt. Sie zeigt Perspektiven des stationären Handels durch die Einbindung von digitalen Geräten und E-Commerce direkt im Geschäft. 

Anhand von Vorträgen und verschiedenen interaktiven Verkaufsstationen wird gezeigt, wie digitale Geräte und geschickte Informationslogistik neue Verkaufserlebnisse für Kunden schaffen können und welche Vorteile für Händler entstehen. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts MAC4U - Mass Customization für individualisierte Produkterweiterungen statt und wird unterstützt durch den Aachener Optiker Thomas Heiliger, der Ihnen Einblicke in die heutige Praxis und Visionen vom Handel der Zukunft aus der Perspektive seines Unternehmens gibt.

Ort: Foyer im Gebäude H der FH Aachen, Eupener Straße 70, 52066 Aachen

Zeit: 15-18 Uhr

Anmeldungen per E-Mail bitte bis zum 30. Januar 2015 an siekmann(at)fh-aachen.de


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Einladungsflyer:


Projektabschluss MAC4U

Heute haben wir gemeinsam mit unseren Projektpartnern der CAS Software AG und dem CP Centrum für Prototypenbau unser Projekt MAC4U auf der Euromold Messe in Frankfurt abgeschlossen.

ArrayEuromold Präsentation

Usability für Mobil – Von SmartPhone bis SmartWatch

Ihr habt die Online-Messe verpasst? Kein Problem! Den Vortrag von Professor Ritz zum Thema „Usability für Mobil – Von SmartPhone bis SmartWatch“ könnt ihr euch nachträglich auf unserem > YouTube-Channel anschauen.

ArrayKeynote – Von SmartPhone bis SmartWatch

Neue Kreativitätsmethoden

Mit unserer "3-3-5 Kreativitätsmethode" kann man mit wenig Aufwand viele Ideen produzieren. Mit 3 Personen haben wir heute 3 Ideen für neue Mobilitätsdienstleistungen in 5 Minuten entwickelt.

Mit den selbst entwickelten Würfeln würfelt man sein Transportmittel und einen Drittanbieter, z. B. Bus und Reisebüro. Dazu würfelt man sich dann weitere Daten, wie "Standort" und "Abflugzeiten".

Mit gebündelter Kreativität entstand ein Organisationssystem, das für den Reisenden die Busroute zum Flughafen organisiert, automatisch Neuberechnungen und Ticketumbuchungen bei Fahr- und Flugplanabweichungen vornimmt und den Fußgänger per Live-View-Assistent zu den richtigen Bushaltestellen und Terminals führt.

ArrayMobilitätsspiel

Virtuelle Usability-Messe

Seid ihr schon einmal auf einer Online-Messe gewesen? Nein? Dann wird es aber Zeit!

Meldet euch jetzt zur kostenlosen Online-Messe „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“ am 30.10.2014 an: www.ubivent.com/registration/bitmi-usability-2014

Auf der Messe könnt ihr euch nicht nur spannende Vorträge zum Thema Usability anschauen (Professor Ritz ist auch dabei!), sondern euch auch mit Experten und anderen Teilnehmern austauschen, das Neuste aus der Forschung erfahren und euch mit Info-Material eindecken.

Die Messe wird vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. im Rahmen unseres Forschungsprojekts > KompUEterchen4KMU organisiert.

Array

Abschlusspräsentation Multimediaprojekt 2014

Heute haben unsere 5 Studentengruppen ihre Multimediaprojekte präsentiert und somit unsere Etage in eine Verkaufslandschaft der Zukunft verwandelt.

ArrayMMP 2014 - Präsentation
ArrayMMP 2014 - Präsentation
ArrayMMP 2014 - Präsentation
ArrayMMP 2014 - Präsentation
ArrayMMP 2014 - Präsentation
ArrayMMP 2014 - Präsentation
ArrayMMP 2014 - Präsentation
ArrayMMP 2014 - Präsentation
ArrayMMP 2014 - Präsentation
ArrayMMP 2014 - Präsentation

Multimediaprojekt 2014

Die Vorbereitungen für die Präsentationen der Multimediaprojekte der CMD-Studenten laufen auf Hochtouren! Wir sind gespannt auf die Vorstellungen am Montag und wünschen allen Gruppen noch viel Erfolg beim Aufbau!

ArrayMMP 2014 - Aufbau
ArrayMMP 2014 - Aufbau
ArrayMMP 2014 - Aufbau
ArrayMMP 2014 - Aufbau

Zuwachs im m²c-lab: Der Ultimaker ist da!

Heute wurde der 3D-Drucker für das Multimediaprojekt der CMD-Studenten geliefert. Nach erfolgreichem Aufbau laufen nun die ersten Testdrucke. Der Ultimaker wird demnächst Teil eines interaktiven Showrooms zur Individualisierung und dem anschließenden 3D-Druck von Brillengestellen.

Array
Array

m²c-lab auf der ICE-B 2014 in Wien

Diese Woche nahmen Thomas Ritz und Britta Fuchs an der > International Conference on e-Business vom 28. bis 30. August teil und präsentierten den Beitrag "Usability for Blended Shopping – Solving Major Flaws by Applying Usability Engineering and Proven Integration Technologies".


Prototyping-Schulung in Karlsruhe

Vom 02. Bis 03. Juni fand der zweite Workshop – "Prototyping für interaktive Systeme" – im Rahmen des Projekts > KompUEterchen4KMU in Karlsruhe statt. Unter den Teilnehmern waren sowohl Software-Entwickler als auch Designer und Produktmanager, die nicht nur theoretisches Wissen zum Thema Prototyping sondern auch Praxis-Erfahrung sammeln wollten. Im Fokus der Veranstaltung standen mobile Anwendungen, bei denen es gegenüber Desktop-Software Besonderheiten zu beachten gibt. Neben dem theoretischen Input wurden die gelernten Prototyping- und Gestaltungs-Methoden direkt erprobt.

Array
Array
Array
Array
Array

M-Days Messe 2014

Nach 2 Tagen auf den M-Days blicken wir auf einen erfolgreichen Messeauftritt in Frankfurt zurück. Auf der Fachmesse für das Mobile Business konnten sich die Besucher an unseren Ständen über die Arbeiten in den Projekten > KompUEterchen4KMU und > eBusiness-Lotse Aachen informieren und den Software-Demonstator zur Produktindividualisierung aus unserem Projekt > MAC4U testen.

Weitere Informationen zur Messe:

> Pressemitteilung FH Aachen 

> Pressemitteilung des BMWi

Array
Array
Array
Array
Array

Usability zum Anfassen – Workshop in Karlsruhe

Am 28. April fand im Rahmen des Projekts > KompUEterchen4KMU ein Workshop zum Thema "Usability Engineering" statt.

An zwei Tagen trafen sich Entwickler, Designer und Produktmanager, um mehr zum Thema „Usability Engineering“ zu erfahren. Neben Theorie-Input von Professor Dr. Thomas Ritz der FH Aachen zur Bedeutung von Usability im Software-Entwicklungsprozess und Usability-Methoden wurde vor allem viel selbst getestet.

Anhand von beispielhaften Szenarien wandten die Teilnehmer die gelernten Methoden an, entwickelten Prototypen einer App und testeten deren Usability. Die Theorie wurde sofort in der Praxis überprüft, die Anwendbarkeit und der Umfang von Methoden ausprobiert. Neben theoretischem Input und praktischer Erprobung gab es viel Zeit zum Austausch über eigene Vorgehen und Erfahrungen mit Usability im Entwicklungsprozess.

Array

m²c-lab auf der DDMC

Diese Woche waren Ramona Wallenborn und Kirsten Siekmann auf der > Direct Digital Manufacturing Conference in Berlin, um ihr Paper "Additive Manufacturing Businesses in the Process Chain of individualized Mass Products" vorzustellen.

Die Ergebnisse stammen aus dem Projekt > MAC4U, in dem ein Konzept zur Integration von Fertigungsdienstleistern im Bereich Additive Manufacturing in B2C-Beziehungen entwickelt wurde. Dazu wurde eine automatisierte Prozesskette und Applikationen zur Individualisierung von Massenprodukten entwickelt.


m²c-lab auf der CeBIT 2014

Auch dieses Jahr ist das m²c-lab wieder auf der > CeBIT in Hannover vertreten. Dieses Mal präsentieren wir uns mit unserem Projekt > KompUEterchen4KMU am Stand unseres Projektpartners, der CAS Software AG. Wir informieren Sie gerne über die Usability-Besonderheiten mobiler Anwendungen und geben Ihnen einen praxisorientieren Einblick in die Entwicklung mobiler Lösungen.

Besuchen Sie uns am 10. bis 14. März in Halle 6, Stand C16 der Firma CAS!

Array

Round Table – Multiplattform-Entwicklung

Am Abend des 25. Februar fand der zweite Round Tables im Rahmen des Projektes > KompUEterchen4KMU statt. Das Thema des Abends war die "Multiplattform-Entwicklung" für mobile Informationssysteme.

Wie auch beim ersten Round Table zum Thema "Usability Engineering für mobil" im Januar ergriffen Vertreter von kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, sich mit den Beteiligten von KompUEterchen4KMU über den gesetzten Themenschwerpunkt auszutauschen. Unter den Referenten befanden sich Prof. Ritz sowie Rafael Pisarczyk.

Im Rahmen der Einführung in das Thema wurde von Prof. Ritz die Multiplattform-Entwicklung aus einer strategischen Sicht beleuchtet, während Rafael einen Überblick über gängige Entwicklungsansätze von Multiplattform-Anwendungen gab. In einer anschließenden Diskussion konnten die Vertreter der KMU über ihre bisherigen Erfahrungen im Umgang mit Ansätzen und Werkzeugen einbringen und über mögliche Lösungswege mit den Projektbeteiligten sprechen.

Der Gastgeber des zweiten After-Work-Events war das CyberForum e.V. in Karlsruhe.

Array

Round Table – Usability Engineering für mobile Software

Am 30. Januar fand mit dem Round Table "Usability Engineering für mobil" in Karlsruhe die erste von bisher acht geplanten Veranstaltungen im Rahmen des Projektes > KompUEterchen4KMU statt. Referent war der Prof. Ritz.

Nach einer kurzen Einführung in das Thema Usability für mobile Software tauschten sich die Veranstaltungsteilnehmer und Prof. Ritz über Erfahrung bei mobilen Software-Projekten aus und diskutierten verschiedene Möglichkeiten, Kontext und Anwender in den Fokus der Software-Entwicklung zu stellen. Der Gastgeber des After-Work-Events war der Projektpartner die Karlsruher CAS Software AG.

Array

Multiplattform-Entwicklung

Ein gelungenes Event mit zahlreichen Besuchern: Informative Vorträge, Einblicke in die Theorie und Praxis sowie interessante Diskussionen zum Thema "Multiplattform-Entwicklung für mobile Anwendungen" zeichneten unsere Informationsveranstaltung aus.

Neben den Vortragenden Thomas Ritz und Rafael Pisarczyk vom m²c-lab präsentierte Tim Becker Best Practice Beispiele aus der Arbeitsweise seiner Digitalagentur > WESTWERK. Die Veranstaltung fand im Rahmen des > eBusiness-Lotse Aachen statt und wurde organisiert vom m²c-lab der FH Aachen in Kooperation mit der IHK Aachen.

Array